Johannes Sandberger, Matthias Schamp

Juli 10, 2016

Johannes Sandberger, Düsseldorf

Matthias Schamp, Bochum

ERSCHÖPFUNG, EINSAMKEIT, SINNFRAGE

Eröffnung Freitag, den 15. Juli 2016, 19 Uhr

16. Juli – 13. August

Eingeladen von Necmi Sönmez

Performance:

23. Juli, 14.00 Uhr, Musik Performance Johannes Sandberger

30. Juli, 14.00 Uhr, Lesung und Performance Matthias Schamp

6. August, 14.00 Uhr, Performatives Gespräch Bernhard Lüthi

 

Das Team von SPAM-CONTEMPORARY freut sich in seiner 26. Ausstellung eine Duo-Schau mit dem Titel „Erschöpfung, Einsamkeit, Sinnfrage“ zu zeigen.

Seit 1995 realisiert Johannes Sandberger fragile Skulpturen. Er verwendet sie oft in speziell auf den jeweiligen Ausstellungsort zugeschnittenen Installationen, um den jeweiligen Ausstellungskontext und dessen Rezeptionsbedingungen einer ästhetisch- konzeptuellen Untersuchung zu unterziehen. Diese Werkgruppe des Künstlers tritt in ihrem spielerischen Umgang gleichberechtigt neben seine musikalische Kompositionen und Musik-bezogene Arbeiten. Für die Ausstellung hat Sandberger eine neue Installation für die Decke des Ausstellungsraumes konzipiert sowie eine neue Wandinstallation mit seinen Skulpturen.

2015 hat der Künstler Matthias Schamp die Arbeit an einer neuen Werkserie aufgenommen – den Schubberstücken. Schubberstücke sind reliefartige Gebilde, Collagen aus verschiedenen Materialen, bei der die „Betrachtung“ nicht mit den Augen, sondern mit dem Rücken erfolgt. Mit den „Schubberstücken“ setzt sich der Künstler mit der Stellung des Betrachters zum Kunstwerk auseinander.

Zur Ausstellung erscheint exklusiv bei SPAM-CONTEMPORARY jeweils eine Edition der Künstler in der Auflage von sechs Originalblättern.

Für € 150,- (SEPA-Lastschrift) im Jahr können auch Sie Fördermitglied werden. Sie unterstützen dadurch unser Projekt und profitieren gleichzeitig. Eine Fördermitgliedschaft lohnt sich, denn unseren Fördermitgliedern bieten wir jeweils eine Edition für ihren Jahresbeitrag umsonst und jede weitere für nur € 150,- an. Für Nichtmitglieder kosten unsere Editionen jeweils € 300,-.

Das Antragsformular finden Sie ausgedruckt in unserer Galerie oder unter:

http://spam-contemporary.com/foerdermitgliedschaft/

Unsere bisherig produzierten Editionen finden Sie unter:

http://spam-contemorary.com/edititionen/

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!