Ian Anüll
Vaclav Pozarek
04.04. – 10.05.2014

März 13, 2014

SPAM-CONTEMPORARY freut sich, unsere neue Ausstellung mit Werken von Ian Anüll und Vaclav Pozarek präsentieren zu können.

Eingeladen von Stefan à Wengen

Es spricht Ulrich Loock, Berlin, 1985-97 Direktor der Kunsthalle Bern, bis 2001 Direktor des Kunstmuseums Luzern. Seit 1999 Dozent für Zeitgenössische Kunst an der HKB Bern.

Zur Eröffnung der Schau laden wir Sie und Ihre Freunde am Freitag, den 04. April, um 19 Uhr, recht herzlich ein. Die Künstler sind anwesend.
Eröffnung der Ausstellung: Freitag, 04. April, ab 19:00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 04. April – 10. Mai 2014

am 19. April bleiben die Räume geschlossen.

SPAM_Einladung 2014 04 einl web

Das Schaffen von Vaclav Pozarek, der 1940 im böhmischen Ceské Budejovice (Budweis) geboren wurde, ist sehr vielgestaltig und äußerst vielschichtig; der Künstler ist nicht nur Plastiker und Skulpteur, er arbeitet auch in der Disziplin der Zeichnung, der Collage, und der Fotografie, des weiteren betätigt sich Pozarek ebenso als Grafiker, Typograf und Buchgestalter. Seine Skulpturen und Objekte zeugen von einer Eigenständigkeit, die das streng Konzeptuelle immer wieder mit Witz unterlaufen; das Präzise der skulpturalen Recherchen Pozareks, entbehrt in seinen Werken nicht einer gleichsam „höheren Ironie“ und zeugt in ihrer Sachlichkeit von einer spürbaren Lust am Experiment, am Kombinieren verschiedenster Formen und Materialien.

Der 1948 in Sempach, Schweiz, geborene Künstler Ian Anüll verzichtet auf eine ihm eigene künstlerische Handschrift, um sein formal heterogenes Werk einer stilistischen Eingliederung zu entziehen. Anüll, der seit 1969 unter diesem Pseudonym auftritt, arbeitet in allen Medien, verwendet Fundstücke aus der Welt des Konsums, benutzt Zeichen und Symbole, die er durch scharfsinnige Interventionen verfremdet und ihre Bedeutung damit subtil transformiert und kritisch unterwandert. Seine künstlerische Vorgehensweise ist jedoch weniger kühl konzeptuell, als vielmehr intuitiv erprobt. Ian Anüll betreibt seine analytische und künstlerisch kritische Arbeit lustbetont, gleichsam auf einem menschlichen Maß, und zugleich in steter Infragestellung gesellschaftlich etablierter Werte.

Zur Ausstellung wird exklusiv bei SPAM-CONTEMPORARY jeweils eine Edition von Ian Anüll und eine Edition von Vaclav Pozarek erscheinen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wieder auf einen schönen Eröffnungsabend!

Ian Anuell, CV, PDF
Vaclav Pozarek, CV, PDF

Ian Anuell – Text zur Arbeit – PDF
Vaclav Pozarek – Text zur Arbeit – PDF